Kooperationscoaching

Ich sehe das Coachen einer Kooperationsentwicklung im Bereich der Produktion als zeitlich befristete Aufgabe, aber dringend notwendig, um eine erfolgreiche Verbundentwicklung   betreiben zu können. Der Begriff „Coach“ mag hier vielleicht sachlich nicht ganz richtig sein, bezeichnet aber die Gesamtaufgabe besser als „befristetes Projektmanagement“.

Als Coach sollte ein externer Produktionsfachmann gesucht werden, der bereits Kooperationsentwicklungen betreut hat und über entsprechendes Fachwissen verfügt und dies auch im anstehenden Entwicklungsprozess einsetzen kann. Der benötigte Zeitaufwand muss in der Regel nicht sehr groß sein.   Die Kosten für einen derartigen Coach bleiben also überschaubar und sind durch die Aufteilung auf die beteiligten Partner unbedeutend im Verhältnis zum Nutzen.

Rahmenaufgaben eines Kooperationscoaching

  • Projektleitung und Projektmanagement der Verbundentwicklung
  • Gestaltung und Absicherung des Entstehungsprozesses
  • Überleiten in ein geordnetes Kooperationsmanagement
  • Wissenseintrag bei diesem Entwicklungs- und Arbeitsprozess

© Henning Wunderlich