Beratungsunternehmen

Henning Wunderlich

Vorhandene Ressourcen besser nutzen

Im Rahmen von Unternehmensfusionen oder -übernahmen sowie Unternehmensneuorientierungen stehe ich Beratern und Insolvenzverwaltern gleichermaßen als kompetenter Ansprechpartner für eine fachliche Stellungnahme und Betriebseinschätzung zur Verfügung.

Der angewandte Interimsmanagementansatz begutachtet einen Betrieb nach seinen ganzheitlichen Strukturen. Vor dem Hintergrund einer umfassenden Bestandsaufnahme wird ein Ansatz für eine Prozessoptimierung bzw. Umorientierung des Unternehmens erarbeitet.

Unser Ansatz folgt der Philosophie des Kaizen aus dem Toyota Produktionssystem und basiert auf der Überzeugung, dass Veränderungen im Geschäftsprozess weniger an den technischen Abläufen scheitern, als an der Akzeptanz der betroffenen und beteiligten Menschen. Nachhaltigkeit und damit der Erfolg in Organisationen kann aus unserer Sicht nur dann erreicht werden, wenn „technologische“ Veränderungen und veränderte Prozessabläufe in die Arbeitswelt der Menschen dauerhaft integriert werden können.

Meine Leistung umfasst die Prüfung, Erstellung bzw. Durchführung von:

  • Fertigungsprozessen, Optimierung von Maschinennutzungsgraden
  • Kennzahlen z.B. Overall Equipment Effectiveness (OEE)
  • Einführung & Begleitung ganzheitlicher Produktionssysteme (GPS)
  • Good Manufacturing Practice
  • Wertanalyse, Value Chain Management
  • als Partner für die Produkt-, Beschaffungs- und Prozesskostenoptimierung
  • Innovation und Lean Development im Produktentstehungsprozess (PEP)
  • 5S-Arbeitsplatzorganisation (Seiri, Seiton, Seiso, Seiketsu, Shitsuke)
  • Kaizen, PDCA
  • 7 M, Ishikawa-Diagramm, 7 W, 3 Mu , 7 Verschwendungsarten, TPM
  • Bestandsaufnahme Anlagenwirtschaft
  • Interim Management / Management auf Zeit
  • Produktionsverlagerungen
  • CE-Konformität, Gefahrenanalyse, Umweltauflagen, Behördenverfahren
  • Steigerung der Lieferfähigkeit, Bestandsoptimierung
  • Lieferantensituation
  • Lieferanten-Entwicklung/ Kooperations-Coaching
  • Global Sourcing
  • Einsatz und Beratung zu Fördermitteln
  • Personalauswahl und Coaching im Produktionsbereich
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Meine Kernkompetenz ist die Verbindung von klassischer Managementberatung mit breiter Ingenieursexpertise, egal, ob es sich um Entwicklung, Einkauf oder Fertigung handelt

Gemäß meinen Leitwörtern – trainieren, beraten, entwickeln, bewegen – suche ich nach Möglichkeiten und Wegen, mit den vorhandenen Ressourcen eine Verbesserung der Wertschöpfung zu erzielen.